70 Jahre Bergrettung Tirol

Im Jahr 1950 wurde die Bergrettung Tirol gegründet.
Die ersten Anfänge alpiner Rettungstätigkeit in Tirol reichen jedoch bis ins Jahr 1898 zurück.
Später war die Bergrettung Tirol u.a. innerhalb des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins organisiert.
Als selbstständiger Verein ist die Bergrettung Tirol aber erst seit 13. Jänner 1950 aktiv.
Dies wird nun im Jänner 2020 von der Bergrettung Tirol gefeiert.

Umfassende Dokumentation
Aus Anlass des Jubiläums ist die erste und einzige umfassende Dokumentation des alpinen Rettungswesens von den Anfängen im ausgehenden 19. Jahrhundert bis
zur Gegenwart erschienen. Geschrieben hat das Buch Walter Spitzenstätter, Extrembergsteiger und seit mehr als 60 Jahren aktiver Bergretter in der Ortsstelle Innsbruck.
Das Buch unter dem Titel „Ehrensache Leben retten“ schildert die großartigen Leistungen bei schwierigsten Bergungen im Wandel der Zeit ebenso lebendig wie die wegweisenden Entscheidungen ihrer prägenden Persönlichkeiten. Diese umfassende Chronik erzählt von den ungeheuren technischen Neuerungen, die die Geschichte der BR prägten, zeichnet die organisatorische Entwicklung nach und berichtet von Streitfragen und Meilensteinen. Damit liefert das Buch einen fundierten Beitrag zur Alpingeschichte und zur Tiroler Landesgeschichte.

Heute
„…. umfasst die Bergrettung Tirol ca. 4600 ehrenamtliche Mitglieder und wickelt pro Jahr weit über 2500 Einsätze ab.
Wir sind stolz, dieses an uns jährlich gerichtete Arbeitspensum leisten zu können. Diese Leistungen sind nur durch die große Motivation
und die professionelle Ausbildung all unserer ehrenamtlichen Mitglieder möglich.“ (O-Ton Bruno Berloffa, LL-Stv.)